Jahresrückblick

Liebe Sportfreunde,

das Kalenderjahr, aber auch das Sportjahr neigt sich dem Ende zu. Das ist der Zeitpunkt einmal zurückzublicken und nochmal die wichtigsten sportlichen Ereignisse unseres Vereines in Erinnerung zu rufen. Das letzte für kommenden Sonntag geplante Punktspiel gegen den SV Achsheim steht aufgrund der Platzverhältnisse sehr in Frage. In der Saison 2012/2013 war die 1. Mannschaft zu Beginn der Rückrunde noch aussichtsreich im Kampf um die Aufstiegsplätze dabei, gewann das Lokal-Derby und siegte auch gegen den direkten Konkurrenten auf Platz 2 dem SSV Margertshausen deutlich mit 4:1, ließ jedoch wichtige Punkte gegen Gegner aus dem Mittelfeld und musste sich schließlich mit Platz 4 zufrieden geben. Als Ziel für die aktuelle Saison wurde von Spielertrainer Franz Stroh und Abteilungsleiter Siggi Schmid ein Aufstiegsplatz anvisiert. Vor der Winterpause war dies (noch) nicht erreicht. Trotz einer Verstärkung des Kaders, war der Vorrundenbeginn geprägt durch eine große Zahl von verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen. Dadurch verlor die Mannschaft gleich 8 von 15 möglichen Punkten in den ersten fünf Spielen. Nur einer Serie von 16 Punkten in sechs folgenden Spielen ist es zu verdanken, dass noch der Anschluss zu den Spitzenteams Margertshausen und Langweid besteht. Somit wird gleich der Rückrundenstart entscheidend für die Abschlussplatzierung sein. Die Ergebnisse der 2. Mannschaft sind sehr wechselhaft. Mit dem 8. Platz in der letzten Saison wurden die Spieler den eigenen Ansprüchen sicher nicht gerecht. Der Saisonstart in die laufende Spielzeit war mit vier Siegen zwar sehr vielversprechend, jedoch wurden danach vier von sechs Spielen verloren und somit steht derzeit nur ein 6. Platz zu Buche. Neben den nackten Ergebnissen und Platzierungen hat sich die Kameradschaft und der Zusammenhalt sehr postitiv entwickelt. Das wird in vielen Situationen erkennbar: Der Trainingsbeteiligung, dem Engagement bei Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen wie der Casino-Party oder auch bei der Teilnahme an Ausflügen oder Feiern. Auch das ist ein ganz wichtiger Bestandteil des Vereinslebens. Der Jahresrückblick ist damit aber bei Weitem nicht beendet.

Ein besonderes Highlight war der Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksliga, wo sich das Team von Günter Kohlmus und Walter Schäfer nach Startschwierigkeiten mittlerweile auf einem sicheren Mittelfeldplatz wiederfinden kann. Nach wie vor ist der Nachwuchsbereich der Damen mit drei Mädchenmannschaften gesichert auch wenn sich die Verantwortlichen mehr Interesse aus der eigenen Gemeinde wünschen würden. Schon traditionell kann unser Jugendleiter Christian Quinttus auf eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit in der Jugend-Spielgemeinschaft mit der SpVgg Auerbach/Streitheim zurück blicken. Nicht weniger als 4 Meisterschaften und weitere gute Platzierungen sind zu vermerken. Folgende Teams kamen mit ihren Trainern in der vergangenen Spielzeit zu Titelehren:

  • B-Junioren (Trainer: Klaus Vogele und Harald Mayer)
  • D-Junioren (Thomas Semler, Fabian Tögel und Tobias Kirschner)
  • F1-Junioren (Peter Wieland und Dominik Steinle)
  • F2-Junioren (Andreas Vogg und Patrick Steinle)

Ein besonderes Ereignis war auch das 20-jährige Jubiläum der Seniorengymnastikabteilung, die die beiden Übungsleiter Edeltraud und Ferdinand Greil mit ihren Mitgliedern feiern konnten. Das besonders Erwähnenswerte ist, dass die beiden Trainer mit einem Teil ihrer Turnerinnen und Turner bereits seit Beginn im Jahr 1993 regelmäßig jeden Mittwochvormittag der sportlichen Aktivität nachgehen. Lesen Sie dazu den Bericht auf der Rückseite. Am Ende des Jahresrückblickes darf ich ein ganz herzliches Dankeschön an alle Trainer, Übungsleiter, Funktionäre und Helfer aussprechen, die sich auch im abgelaufenen Jahr wieder ehrenamtlich und unentgeltlich für den FC Horgau und seine Mitglieder engagierten. Natürlich dürfen im letzten Kleeblatt des Jahres auch die Wünsche für eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und für Glück und Gesundheit im neuen Jahr nicht fehlen.

Jürgen Tögel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.