Vorbericht: FC Horgau – SV Ottmaring

Liebe Fußballfreunde,

 

wir begrüßen Sie an diesem Freitag sehr herzlich zum ersten Heimspiel in der Kreisliga Augsburg gegen den SV Ottmaring. Am vergangenen Wochenende zeigten die Kleeblätter, gegen den Aufstiegsaspiranten aus der Vorstadt dem SV Stadtwerke, vor allem in der ersten Halbzeit, eine beherzte aber auch fehlerbehaftete Vorstellung. Nach einem klaren Foul an Michael Vogele verwandelte Kapitän Fabian Tögel den fälligen Strafstoß zur verdienten 1:0 Führung. Die Gastgeber konnten sich vor dem Pausentee keine einzige nennenswerte Torchance erspielen. Doch die dezimierten Kleebätter, die neben den Gebrüdern Egle und Feistle auch noch auf Kapitain Manuel Schmid, Neuzugang Stefan Kraus und Coach Franz Stroh verzichten mussten, ließen sich leider von der Theatralik und dem unsportlichen Verhalten des SV Stadtwerke beeindrucken und verunsichern. Einen der daraus resultierenden Fehler nutzte die Heimelf zum 1:1-Ausgleich. Im Anschluss vergaben Maxi Vogele und Fabian Tögel beste Chancen zum erneuten Führungstreffer. Kurz darauf verwertete jedoch Michael Vogele, eine Freistoßflanke nach Maß per sehenswerten Kopfball, zur wiederrum verdienten 2:1-Führung. Nach der Pausenansprache hätten die Grün-Weißen bereits das Spiel für sich entscheiden müssen, aber sowohl Fabian Tögel als auch Julian Kaiser blieben nur zweiter Sieger im Duell gegen den starken Torhüter der Heimmannschaft. Anschließend kippte das Spiel und sowohl die junge FcHo-Truppe, um die beiden Youngster Maxi Vogele und Raffi Wieser, als auch das unparteiische Gespann ließen sich zunehmend mehr vom verbalen und körperlichem Auftreten der Gastgeber aus der Bahn werfen. Durch individuelle Fehler der Kleeblätter erzielte der SV Stadtwerke den 2:2 Ausgleichstreffer. Nach einer Ampelkarte für Raffi Wieser gab es bei einer klaren Tätlichkeit eines Stadtwerke-Spielers nur Freistoß und nicht die eigentlich angezeigte rote Karte. Die Gastgeber nutzen die Überzahlsituation und einen vermeidbaren Fehler der Kleeblätter eiskalt aus und erzielten den unverdienten Siegtreffer zum 3:2-Endstand. Somit mussten die grün-weißen Liganeulinge gleich im ersten Spiel Lehrgeld bezahlen und mit dem bitteren und längst ungewohnten Gefühl einer Niederlage die Heimreise antreten.

Mit dem SV Ottmaring kommt nun wiederrum ein gestandener Kreisligist ins Rothtal. Aber auch die Truppe, um den neuen Trainer Walter Rappel, musste sich im Auftaktspiel dem Mitfavoriten aus Foret geschlagen geben. Die Mannen um Coach Stroh werden die richtigen Lehren aus dem Auftaktspiel ziehen und dem Gast aus dem Friedberger Stadtteil natürlich alles abverlangen. Am darauffolgenden Sonntag um 13 Uhr startet auch die 2. Mannschaft in die Punktspielsaison in der B-Klasse Nordwest und das gleich mit einem Derby beim SV Aystetten 2. Das urlaubsbedingte Fehlen mehrerer Akteure der 1. Mannschaft schlägt zwar auch hier zu Buche, doch sollte Spielertrainer Dieter Käsmayr trotzdem ein konkurrenzfähiges Team auf den Rasen schicken können.

Wir wünschen allen Zuschauern zwei faire, unterhaltsame aber vorallem erfolgreiches Spiele am kommenden Wochenende.

 

Franz Stroh

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.