Frauen Bezirksliga: 13.Spieltag – TSV Gersthofen – FC Horgau 1:2 (1:1)

DSC_4163

Einen ganz wichtigen Auswärtssieg konnte die Damenmannschaft des FC Horgau in Gersthofen feiern. Mit 2:1 siegte man bei dem punktgleichem TSV Gersthofen, wobei man sogar einen 0:1 Rückstand zu einem Sieg drehen konnte. Somit feierte man im 6. Spiel nach der Winterpause bereits den 4. Sieg und hat nun ordentliche 12 Punkte auf dem Konto. Allerdings bleibt es sehr eng im Abstiegskampf, nur 6 Punkte Vorsprung hat man auf den Tabellenletzten, TSV Binswangen.
Die Kleeblätterinnen begannen sehr druckvoll und versuchten das Spiel im Mittelfeld zu kontrollieren. Gerade im Zentrum eroberte man viele Bälle, Magdalena Wieland, Judith Schmuttermair und Judith Kilian machten die Räume recht eng. Einige gefährliche Angriffe über die Außenbahnen fanden aber nicht das Ziel. Mit dem ersten richtig gefährlichen Konter der Gastgeberinnen gingen sie dann aber auch gleich in Führung. Julia Bader war es in der 12. Minute, die für Gersthofen die Führung erzielen konnte. Nach einem Steilpass durch die Abwehr des FCHo tauchte sie völlig frei vor der Horgauer Torfrau Verena Knöpfle auf und schob den Ball ins Tor. Der FCHo ließ sich aber nicht lange davon beeindrucken und bestimmte weiter das Spiel. Allerdings blieb Gersthofen mit ihren Kontern stets gefährlich. In der 30. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Mit einem wunderschönen Freistoß aus gut 20 Metern genau in den Winkel konnte Spielführerin Judith Kilian für den FCHo ausgleichen. Auch bis zur Halbzeit bestimmten die Kleeblätterinnen weiter die Partie, konnten aber keine weiteren gefährlichen Aktionen vor das Gersthofener Tor bringen.
Die 2. Halbzeit begann so, wie die erste aufgehört hatte. Horgau bestimmt das Spiel und Gersthofen setzte auf Konter. Viele Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab, aber kein Team konnte so richtig gefährlich werden. Horgau versuchte immer wieder durch schöne Spielzüge vor das Tor zu kommen, aber meistens war der letzte Pass zu ungenau oder die Schüsse waren zu unplatziert. Nach gut einer Stunde hatten die Horgauer den Torschrei schon wieder auf den Lippen, wieder so ein schön getretener Freistoß von Judith Kilian, aber diesen konnte die gute Gersthofener Torfrau gerade noch aus dem Winkel kratzen. In der 72. Minute war es dann soweit. Die Horgauer Torjägerin Elisa Wandinger schoss freistehend aus gut 18 Metern auf das Tor und der Ball schlug im langen Eck ein. Jetzt war der Jubel der Horgauer Spielerinnen und Fans natürlich sehr groß. Bei Gersthofen sah man jetzt deutlich, dass die Kräfte nachließen und die Kleeblätterinnen starteten jetzt ein ums andere Mal gefährliche Angriffe über die beiden schnellen Außenspielerinnen Sabine Custodis und Theresa Heichele. Aber leiden fanden die sehr schön getretenen Hereingaben in der Mitte keine Abnehmer mehr. Auch die Hintermannschaft des FC Ho um Amira Ziegler, Franziska Behrendt, Sabrina Heinzl und Isabelle Sigel (später dann Magdalena Wieland) stand jetzt richtig gut und ließen kaum noch Torschussmöglichkeiten der Heimelf zu. So konnte man dann einen verdienten und sehr wichtigen Sieg im Abstiegskampf feiern. Das Team möchte sich auch bei den zahlreich mitgereisten Fans bedanken, die uns die gesamte Zeit unterstützt haben! WEITER SO!
Am nächsten Sonntag empfangen die Damen des FCHo in ihrem letzten Heimspiel der Saison das Spitzenteam vom SV Grasheim, Anstoß ist um 17 Uhr.

FC Horgau: Knöpfle – Ziegler, Behrendt, Heinzl, Sigel (ab 63. Forst) – Wieland, Schmuttermair (ab 74. Kawalla) – Custodis (ab 90.+1 Wandinger), Kilian, Heichele, Th. – Wandinger (ab 74. Preuß)
SR: Wilhelm Schreiter
ZS: 20

Bilder TSV Gersthofen – FC Horgau 1:2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.