Frauen Bezirksliga Nord: FC Horgau – SG SSV Glött/SV Aislingen 2:2 (2:2)

Einen glücklichen Punkt konnten die Kleeblätterinnen im heutigen Spiel gegen die SG Glött/Aislingen einfahren. Dabei konnte man gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste einen 0:2 Rückstand aufholen. Die Horgauerinnen begann das Spiel recht schläfrig und lagen bereits nach 9 Minuten mit 0:2 zurück, beide Tore erzielte Lea Reschnauer (3. und 9. Minute). Vor allem beim 0:2 schlief die komplette Hintermannschaft des FCHo, als ein Freistoß an die Querlatte klatschte und zurück ins Feld sprang, aber die einzigen die nachgelaufen waren, waren die Spielerinnen der SG Glött. Die Horgauerinnen sind alle auf Höhe des Elfmeterpunktes stehen geblieben. Aber die Reaktion war dann großartig. Der erste richtig gut gespielte Angriff war dann auch gleich das 1:2. Anna Forst erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, spielte auf Judith Kilian, die dann Franziska Behrendt mustergültig schickte und sie den Ball ins lange Eck einschießen konnte. Zwar bestimmte Glött weiter das Spiel, konnte aber kaum richtig gefährlich vor das Horgauer Tor kommen, was wieder von der Ersatztorfrau Tanja Bönisch gehütet wurde. Kurz vor der Pause war es dann wieder Franziska Behrendt, die einen langen Ball von Judith Kilian verwerten konnte und zum 2:2 einschob. (40. Minute)
Auch in der 2.Halbzeit war Glött gefühlte 80% nur in der Horgauer Hälfte, brachte aber nichts Gefährliches auf den Horgauer Kasten, oder wurde sehr gut von der Horgauer Torfrau geklärt. In der 59. Minute gab es dann zum Erstaunen aller einen Strafstoß für die Gäste, diesen konnte aber Tanja Bönisch souverän gegen Lea Reschnauer parieren. Nur ab und zu waren die Horgauerinnen in der Gästehälfte, aber dann wurde es meistens richtig gefährlich. Kurz vor Ende der Partie wäre der Spielverlauf dann fast auf den Kopf gestellt wurden, als die Gästetorfrau einen Freistoß von Alina Kopfmüller nur abklatschen konnte und der Nachschuss von Verena Knöpfle auf der Torlinie geklärt werden konnte. Auch die letzte Aktion hatten die Horgauerinnen. Anna Sobh köpfte recht Freistehend eine Ecke von Franziska Behrendt über das Tor. So ging das Spiel dann 2:2 aus, ein recht glücklicher Punktgewinn des FCHo, aber dieser sollte viel Auftrieb für die nächsten Aufgaben geben, wenn es nächsten Sonntag zum TSV Gersthofen 1909 Damen geht und die Woche drauf die SpVgg Brachstadt-Oppertshofen zu Gast im Rothtal ist. In diesen Spielen möchte man unbedingt die nächsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.

FC Horgau: Bönisch – Rank, Hutner, Hartmann, Halank – Kilian, Schmuttermair – Sobh (ab 46. Tögel, ab 82. Sobh), Forst (ab 76. Knöpfle), Behrendt – Kopfmüller (G/55.) – ohne Einsatz: Rumpelt
Tore: 0:1 Lea Reschnauer (3.), 0:2 Lea Reschnauer (9.), 1:2 Franziska Behrendt (11.), 2:2 Franziska Behrendt (40.)
SR: Enes Bozkurt (Augsburg)
ZS: 50
bes. Vorkommnisse: Tanja Bönisch hält Foulelfmeter von Lea Reschnauer (59.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.