Frauen Bezirksliga Nord: SV Grün-Weiß Baiershofen – FC Horgau 4:3 (2:2)

Eine ganz bittere und unverdiente Niederlage mussten unsere Frauen heute hinnehmen. Mit 3:4 unterlag man den SV Baiershofen Damen. Die ersten 30 Minuten verschlief das Team komplett und lag auch verdient mit 0:2 zurück. Beim 0:1 konnte man Kerstin Schönheits auf der Außenbahn nicht stoppen und ihr Querpass durch den Strafraum konnte am langen Pfosten von Alina Meißner völlig freistehend versenkt werden (10.Minute). Auch beim 0:2 schlief die komplette Hintermannschaft der Horgauerinnen. Einen Freistoß konnte Torfrau Verena Knöpfle mit der Tiefstehenden Sonne gerade noch so aus dem Winkel fischen, aber nur die Baiershoferin Nicole Peter war dem Schuss nachgegangen und konnte völlig alleine vorm Tor einschieben. Alle Abwehrspielerinnen vom FCHo blieben einfach am Strafraum stehen und schauten nur hinterher, anstatt mitzulaufen und ihrer Torfrau zu helfen. (20. Minute) Aber dann begannen die Kleeblätterinnen endlich mit dem Fußball spielen. Und innerhalb von 5 Minuten konnte Franziska Behrendt mit 2 schön herausgespielten Toren noch ausgleichen. In der 32. Minute wurde sie von Elisa Wandinger freigespielt, nur 5 Minuten später steckte Anna Sobh den Ball genau in ihren Lauf und wieder konnte sie versenken. Weitere gute Möglichkeiten spielte man sich heraus, aber diese blieben leider allesamt ungenutzt. Baiershofen kam in dieser Phase des Spiels fast gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus und wurden regelrecht eingeschnürt.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie vor der Pause. Der FCHo drückte auf das Tor der Heimelf. Baiershofen versuchte es nun mit schnellen Gegenangriffen wieder gefährlich vor das Horgauer Tor zu kommen. Aus einem dieser Angriffe entstand dann auch der Elfmeterpfiff zum 2:3. Zum Erstaunen aller zeigte der ansonsten gute Schiedsrichter in der 59. Minute auf den Elfmeterpunkt. Torfrau Verena Knöpfle soll die Stürmerin Kerstin Schönheits mit ihren Beinen zu Fall gebracht haben, dabei hielt sie aber den Ball ganz sicher in den Händen bevor die Baiershofer Stürmerin über sie fiel. Aber die „Gefoulte“ ließ sich von diesem zweifelhaften Elfmeter nicht beirren und verwandelte sicher zur erneuten Führung für das Heimteam. Die Kleeblätterinnen steckten aber nicht auf, spielten und kämpften weiter. Und in der 77. Minute kam man wiederum zum verdienten Ausgleich. Spielertrainerin Kathrin Kawalla wurde Mustergültig von Franziska Behrendt freigespielt und sie verwandelte eiskalt ins lange Eck. Leider sollte es trotzdem nicht zu einem Punktgewinn reichen. Nach einem langen Ball in die Spitze auf Sonja Mayer kam Torfrau Verena Knöpfle aus ihrem Tor heraus und wollte den Ball klären, dabei war die Baiershoferin etwas schneller und außerhalb vom Strafraum, sodass die unsere Torfrau den Ball nicht mit den Händen klären konnte. Sonja Mayer ließ sich die Chance nicht entgehen und schoss aus gut 20 Metern halb hoch in das Horgauer Tor, so dass die zurückgeeilten Horgauerinnen auf der Linie auch nicht an den Ball kamen. Horgau steckte trotzdem nicht auf und hatten noch weitere richtig gute Möglichkeiten durch Franziska Behrendt, Elisa Wandinger oder Theresa Heichele, aber leider sollte es an diesem Tag nicht sein und man konnte kein weiteres Tor mehr erzielen. So musste man mit dieser ganz bitteren und unverdienten Niederlage die Heimreise antreten. Am Ostermontag geht es nun zum FC Maihingen 1946 e.V. (Nachholspiel der Hinrunde). Wenn man diese Leistung über 90 Minuten auf den Platz bringen kann und in der Defensive die leichtsinnigen Fehler abstellt, könnte man beim Bezirksoberligaabsteiger auch für eine Überraschung sorgen.

FC Horgau: Knöpfle – Sigel, Rank, Ziegler – Kilian, Bönisch (ab 90. Gruber), Wandinger (G/89.), Kawalla, Heichele – Behrendt, Sobh (ab. 70. Brunner)
Tore: 1:0 Alina Meißner (10.), 2:0 Nicole Peter (20.), 2:1 Franziska Behrendt (32.), 2:2 Franziska Behrendt (37.), 3:2 Kerstin Schönheits (60./FE), 3:3 Kathrin Kawalla (77.), 4:3 Sonja Mayer (83.)
SR: Albert Huber (Ziertheim)
ZS: 30


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.