Vorbericht FC Horgau gegen SSV Glött und SV Donaumünster-Erlingshofen

 

Liebe Fußballfreunde des FC Horgau,

in den vergangenen beiden Spielen gegen den TSV Offingen und den SC Bubesheim, die beide zu Hause stattfanden, wollte die erste Mannschaft endlich den ersten Heimsieg der Saison feiern. Gegen Offingen fand man in den ersten zehn Minuten kaum Ordnung, sodass der Gegner anfangs viel Druck ausüben und sich vor das Tor spielen konnte. Nach der Anfangsphase konnte man sich besser sortieren und fand mit mehr Mut auch den Zugriff im Spiel. Von da an konnte der FC Ho das Spiel in der ersten Halbzeit kontrollieren und stand in der Defensive sicher. Durch einige Standards konnte man ab und zu gefährlich werden, aber die so herausgespielten Torchancen parierte zumeist der gut aufgelegte Gästekeeper. Auch in der zweiten Hälfte hatte man die Oberhand, war jedoch nicht mehr so gefährlich wie noch im ersten Abschnitt. Nach einem Freistoß konnte man fast das 1:0 erzielen, doch wieder parierte der Gästetorwart glänzend. Offingen hatte nach einer Ecke die Chance zur Führung, glücklicherweise aber konnte Tobi Kirschner mit Glück und Geschick auf der Linie klären. Insgesamt gab es sehr viele Fouls im zweiten Durchgang, wodurch sich Markus Metzler zu allem Überfluss zehn Minuten vor Spielende eine Kreuzbandverletzung zuzog und somit die restliche Saison ausfallen wird.

Im zweiten Heimspiel spielten die Kleeblätter von Anfang an befreit auf und erzielten schon nach vier Minuten mit einem schönen Angriff über außen durch Tobi Kirschner das 1:0. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch entweder scheiterten die Spieler am Torwart oder an sich selbst. Nach 20 Minuten kam Bubesheim nach einem Pass durch die Schnittstelle zum 1:1-Ausgleich. Die Jungs spielten unbeirrt weiter und Daniel Feistle hielt nach einem langen Ball einfach volley drauf und markierte den erneuten Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeit verpasste man es allerdings die Führung auszubauen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte das Heimteam wieder etwas mehr vom Spiel und stellte in der 56. Minute mit Hilfe des Gegenspielers auf 3:1. Keine zehn Minuten später gab es die nächste gute Torchance. Im Gegenzug aber verursachte man einen Elfmeter, den Bubesheim zum Anschlusstreffer nutzte. Nun kam der Gegner besser ins Spiel und startete mit vielen Diagonalbällen gefährliche Angriffe, wodurch sie in der 69. Minute zum 3:3 ausgleichen konnten. Dennoch versuchte es der FC Ho auch weiterhin noch den Siegtreffer zu erzielen, vier Minuten vor Ende musste man nach einem Freistoß jedoch das 3:4 hinnehmen. Somit hat es leider wieder nicht mit dem ersten Heimsieg der Saison geklappt, was man sich zu großen Teilen allerdings selbst zuzuschreiben hat.

In der kommenden Woche hat die erste Mannschaft gleich drei Spiele zu absolvieren. Das erste Spiel ist am Sonntag auswärts gegen den TSV Meitingen, bei einer Spitzenmannschaft der Bezirksliga. Direkt am darauffolgenden Dienstag findet im Rothtalstadion das Nachholspiel gegen den SSV Glött statt, wo die Kleeblätter nach einer schwachen Leistung im Hinspiel noch eine kleine Rechnung offen haben. Danach geht es schon Freitagabend zu Hause weiter, wenn man den SV Donaumünster empfängt, der sich noch nicht ganz aus dem Abstiegskampf befreit hat. Vielleicht klappt es in diesen beiden Spielen endlich mit dem ersten Heimsieg in der Bezirksliga.                                          Philipp Mayer

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.