Vorberichte Herren- und Frauenfußball

Liebe Fußballfreunde,

wir begrüßen Sie recht herzlich zu unseren Heimspielen gegen den TSV Neusäß, TSV Lützelburg II und dem SC Feldkirchen. Ein besonderer Gruß gilt wie immer unseren Gästen und Ihrem mitgereisten Anhang, sowie den Schiedsrichterteams.

Leider hat unsere 1. Mannschaft im Moment eine kleine Schwächephase und konnte aus den letzten 4 Spielen nur 2 von 12 Punkten holen. Seit dem Sieg im Spitzenspiel beim TSV Dinkelscherben läuft die Mannschaft ihrer Form etwas hinterher und ist vor dem Tor einfach zu ungefährlich. Im letzten Heimspiel gegen den TSV Margertshausen war es ein Spiel auf das Gästetor. Die Gäste standen mit 9 Feldspielern im, oder um den eigenen Strafraum, aber unser Team konnte sich nicht belohnen, oder war in der 2. Halbzeit einfach zu ungefährlich und spielte zu ungenau, so blieb es bei einem enttäuschendem 0:0. Ein ähnliches Bild sah man letzte Woche bei der U23 vom TSV Schwabmünchen. Man erspielte sich sehr gute Möglichkeiten und stand mehrmals in aussichtsreicher Position vor dem Heimtor, aber die Kugel wollte einfach nicht ins Tor, bzw. war man zu uneigennützig und spielte lieber nochmal ab. Nur ein direkter Eckball von Raffael Wieser bedeutete das 1:1 zur Halbzeit. Man hatte große Feldüberlegenheit und der Gegner kam selten gefährlich vor das Horgauer Tor. 9:0 Ecken zur Halbzeit für unseren FCHo sprechen da eine deutliche Sprache. Mit der ersten Ecke für das Heimteam kassierte man aber wieder einen unnötigen Gegentreffer zur 2:1 Niederlage. Die Spielanlage unserer Jungs ist schon ganz gut und man spielt auch oft sehr gute Möglichkeiten heraus, aber der Abschluss und die nötige Cleverness vor dem Tor ist im Moment erschreckend schwach. Da muss man sich in den nächsten Spielen deutlich steigern und wieder ruhiger und abgeklärter werden. Nun kommt ausgerechnet heute mit dem TSV Neusäß ein Absteiger aus der Bezirksliga ins Rothtal der einen guten Lauf hat und eben diese Cleverness vor dem Tor besitzt. Heute zählt es hinten die leichten Fehler abzustellen und vorne eiskalt zu sein und die Möglichkeiten zu nutzen, wenn man was Zählbares hierbehalten möchte.

Auch für unsere 2. Mannschaft läuft es im Moment alles andere als optimal. Letztes Heimspiel kassierte man eine 1:6 Klatsche gegen den SV Nordendorf (Tor: Geoffrey Umar) und auch letztes Wochenende verlor man beim SV Ottmarshausen, allerdings sehr knapp mit 1:2 (Tor: Marco Koschany). Heute kommt mit dem TSV Lützeburg II der nächste Aufsteiger ins Rothtal. Lützelburg II konnte erst eines seiner 6 Spiele gewinnen, das soll nicht heißen, das es heute einfach wird, aber wenn das Team von Manuel Schmid, ihr Spiel auf dem Platz bringen kann, was die Mannschaft in der Lage ist umzusetzen, dann sollte man schon die 3 Punkte im Rothtal behalten und sich ein kleines Polster nach unten verschaffen.

Auch für unsere Frauenmannschaft geht die Saison endlich wieder los. Nach einem sehr großen Umbruch im Sommer steht man nun vor einem Neuanfang. Nachdem viele Spielerinnen aufgehört oder den Verein verlassen haben und auch der Trainer aufgehört hat, entschloss man sich auch das Team aus der Bezirksliga zurückzuziehen, um in der Kreisklasse den „Neuanfang“ zu starten. Heute kommt mit dem SC Feldkirchen der letztjährige Tabellenvierte ins Rothtal. Wünschen wir unseren Frauen viel Erfolg für die neue Saison und das der Umbruch schnell abgeschlossen werden kann.

Nun heißt es für alle Teams das erlernte im Training voll und ganz umzusetzen, die Negativserien zu beenden und neues Selbstvertrauen für die nächsten schweren Aufgaben zu sammeln. Dabei benötigen die Mannschaften Eure zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung, um sich in dieser Saison weiter zu entwickeln.

Torsten Zimmermann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.