Vorrundenrückblick Herrenfußball

Liebe Fußballfreunde,

nach dem Abstieg aus der Bezirksliga ging man mit dem Ziel – „Sich wieder zu konsolidieren und im oberen Drittel der Kreisliga mitzuspielen.“ – an den Start. In der Vorbereitung wurde viel dafür getan, um diese Ziele auch zu bewerkstelligen. Nach nun 18 gespielten Spielen, kann man durchaus sagen, dass man diese Ziele weitestgehend erreicht hat. Man startete sehr gut in die Saison und belegte nach dem 4. Spieltag zwischenzeitlich sogar mal den 1. Platz. Allerdings folgten dann 6 Spieltag ohne Sieg und man rutschte in das Tabellenmittelfeld ab. Am 11. Spieltag konnte man dann endlich wieder einen Dreier einfahren und man gewann dann sogar 3 Spiele in Folge. Zum Ende des Jahres platziert sich unser Team auf einem guten 5. Platz mit 9 Siegen, 3 Unentschieden, aber auch schon 6 Niederlagen. Mit 33 geschossenen Toren stellt man den drittbesten Angriff der Liga, allerdings hat man schon 21 Gegentreffer hinnehmen müssen, was eindeutig zu viel ist, wenn man ganz oben dabei sein möchte. 11 verschiedene Torschützen konnten sich in die Torjägerliste eintragen, die erfolgreichsten hierbei waren Maximilian Vogel (6 Tore), Michael Vogele und Fabian Tögel (beide 4 Tore). Nachdem man in der Sommerpause keinen Spieler abgeben musste, hat uns jetzt im Winter leider Torwart Michael Feistle verlassen. Er wird ab dem Jahr 2019 das Tor vom Bezirksligisten SC Altenmünster hüten. Auch unser Co-Trainer Torsten Zimmermann hat das Trainerteam nach nur einem halben Jahr wieder verlassen und ist ab sofort neuer Trainer der Frauen-Bezirksoberliga Mannschaft des SC Mönstetten, wird aber im Hintergrund weiter zur Verfügung stehen, wenn es die Zeit zulässt. Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei Ihren neuen Aufgaben. Zum Team zurückkehren werden im Jahr 2019 die Spieler Manuel Hemm (nach schwerer Fußverletzung in der Sommer-Vorbereitung) und langsam einsteigen wird auch Markus Metzler wieder, der sich leider in der letzten Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Nun stehen nach der Winterpause noch 10 Spiele auf dem Programm, hierbei wird sich zeigen, ob man nochmal etwas weiter in der Tabelle nach oben schauen kann, oder ab man sich mit einem Mittelfeldplatz zufriedengeben muss. Um die Entwicklung der Mannschaft weiter voranzutreiben, fliegt man Anfang März wieder in die Türkei, um ein einwöchiges Trainingslager abzuhalten.

Auch unsere 2. Mannschaft überwintert auf einen guten 5. Platz in der A-Klasse NW. Nach 16 Spielen kann man 8 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen aufweisen, wobei einige Unentschieden und Niederlagen völlig unnötig waren und man durchaus eine bessere Punkteausbeute hätte haben können. Trotzdem sind 28 Punkte aus 16 Spielen schon eine gute Leistung, da man ständig umstellen musste und immer wieder Spieler in die 1. Mannschaft abgegeben wurden, aber anderseits auch wieder andere Spieler aus der 1. Mannschaft ins Team eingebaut werden mussten. Mit 39 Toren stellt man den fünftbesten Angriff und die 23 Gegentreffer bedeuten ebenfalls die fünftbeste Abwehr der Liga. Insgesamt 14 Spieler konnten sich in die Torjägerliste eintragen. Am erfolgreichsten dabei war bisher Marco Koschany der schon 12 Tore erzielen konnte. Thomas Martinek mit 7 Toren und Geoffery Umar mit 4 Toren folgen dahinter. Geoffery Umar war auch bei allen 16 Spielen auf dem Platz gestanden! Da der Abstand zu den ersten beiden Plätzen schon sehr groß ist, wird es in den verbleibenden 10 Spielen darum gehen, eine gute Saison weiterzuspielen und ein starkes Gerüst aufzubauen, um auch mal Ausfälle in der 1. Mannschaft kompensieren zu können.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Spielern, Fans und deren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. Kommt gut rüber und hoffentlich sehen wir uns dann alle im neuen Jahr wieder, wenn unsere Jungs um wichtigen Punkte auf dem Platz kämpfen. Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung eurerseits.           Torsten Zimmermann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.