Vorbericht zu den Spielen gegen SV Ottmarshausen und FC Königsbrunn

Liebe Fußballfreunde,

wir begrüßen Sie recht herzlich zu den Heimspielen unserer beiden Mannschaften gegen den SV Ottmarshausen, sowie den FC Königsbrunn.

 

Im vergangen, erwartet schweren, Heimspiel gegen den neu formierten TSV Schwabmünchen musste unsere erste Elf einen Dämpfer im Kampf um die Aufstiegsränge hinnehmen. Die mit neuem Trainergespann sowie zahlreichen Spielern des Bayernligakaders angereisten Mannen aus dem Singoldtal schafften es immer wieder gefährlich vor das Tor und die Heimelf mit ihrem hohen Pressing vor einige Problem zu stellen. Dennoch konnte Samouwel Omar den bis dato verdienten Führungstreffer (16. Minute) erzielen, ehe es dem TSV in Hälfte Zwei nach einem Eckball gelang, ebenso verdient auszugleichen. Nach einer fragwürdigen Entscheidung des Schiedsrichtergespanns, als eine direkte verwandeteEcke von Kirschner abgepfiffen wurde, sowie einigen vergebenen Chancen in der Schlussphase, blieb es letztlich beim Unentschieden.

 

Eine Woche später ging es somit im Derby gegen den Spitzenreiter des TSV Neusäß bereits darum, den Faden an die Spitzenpositionen nicht gänzlich abreißen zu lassen. Mit einer starken und mannschaftlich geschlossenen Leistung konnte man den TSV aber verdientermaßen mit 2:0 niederringen. Schon nach 10 Minuten konnte Michael Vogele, auf Vorlage seines Bruders Maxi, den Ball nach einer Ecke einköpfen. Nachdem die Heimmannschaft eine zweifelhafte rote Karte erhalten hatte und man in Überzahl einmal mehr zahlreiche Chancen vergab, war es letzten Endes dem seit Wochen starken Omar Samouwel überlassen, einen Konter zum vorentscheidenden 2:0 abzuschließen (78. Minute).

 

Nun gilt es sich diese starke Leistung und geschaffene Ausgangsituation nicht wieder gegen einen Abstiegskandidaten zu verspielen und stattdessen den FC Königsbrunn ohne Punkte wieder nach Hause zu schicken.

 

Auch unsere 2. Mannschaft kann auf sehr erfolgreiche Wochen zurückschauen und punktete, sehr zu Freude von Trainer Manuel Schmid, sogar 6-fach. Im Heimspiel gegen den überforderten TSV Täfertingen 2 gewann man auch in dieser Höhe verdient mit 6:0 (Torschützen: Geoffrey Umar, Manuel Hemm & Daniel Feistle 3x). Und auch eine Woche später konnte man den Feierlichkeiten der 1. Mannschaft zum Trotz, auswärts beim SV Nordendorf einen verdienten 2:0-Sieg einfahren (Torschützen: Marco Koschany & Patrick Mayer). Diesen positiven Lauf gilt es nun fortzuführen und auch gegen den Tabellenführer der A Klasse Nordwest eine gute Leistung zu zeigen. Und wer weiß, vielleicht erleben wir dann das erste 6-Punkte-Heimwochenende im Jahr 2019.

Wie in jeder Woche würden sich beide Mannschaften wieder sehr über Ihre zahlreiche und auch lautstarke Unterstützung freuen.         Tobias Kirschner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.