Vorbericht zum letzten Heimspiel gegen den SSV Anhausen

Liebe Fußballfreunde,

wir begrüßen Sie recht herzlich zum letzten Heimspiel der Saison 2018/19 gegen den SSV Anhausen.

Nach dem beeindruckenden Start der ersten Mannschaft in das Jahr 2019 folgte in den letzten Partien leider die Ernüchterung. Im Spitzenspiel gegen den TSV Haunstetten musste man sich verdientermaßen mit 0:2 geschlagen geben. Die Gäste zeigten an diesem Tag, dass sie zurecht als Tabellenführer anreisten und nutzten die selten angebotenen Fehler eiskalt. Hätte man an diesem Tag eine ähnliche Kaltschnäuzigkeit an den Tag legen können, dann wäre unter Umständen sogar mehr drin gewesen. So schaffte man es durchaus, sich beispielsweise durch Vogele oder Tögel gute Chancen herauszuspielen, traf selbst jedoch nicht und musste dann zu ungünstigen Zeitpunkten, kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause, Gegentore hinnehmen.

Am darauffolgenden Wochenende fuhr man dann zum Lokalderby gegen den TSV Zusmarshausen, wo man sich mit einer desolaten Leistung sämtlicher verbliebenen Aufstiegschancen entledigte. Nachdem man noch einigermaßen ordentlich begann und durch Fabian Tögel nach einem Freistoß in Führung ging (22.), flachte das eigene Spiel zusehends ab. So kam es letztlich, dass der abstiegsbedrohte TSV nach zwei Toren in Hälfte zwei verdient mit 2:1 gewann.

Im Kampf um die goldene Ananas ging es somit am vergangen Wochenende auf „den Kobel“ zur SpVgg Westheim. Insbesondere zu Beginn der ersten, als auch zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den abgefallenen Druck und der FC Ho erspielte sich sehenswert die eine oder andere Torchance. Aber einmal mehr in dieser Saison nutzte man die Chancen nicht effektiv genug und fing sich in den schwächeren Phasen des Spiels drei Gegentore. Dadurch ging auch das dritte Spiel in Folge am Ende mit 2:3 verloren. (Tore: Philipp Mayer & Maxi Vogele)

Auch die zweite Mannschaft konnte ihr Spitzenspiel beim SC aus Biberbach nicht gewinnen und kam mit 1:4 unter die Räder (Tor: Philipp Mayer). Allerdings gelang es bereits in der Folgewoche dann dem SV Gablingen einen Punkt abzutrotzen, als man mit einem dezimierten Kader ein 2:2 (Tore: Marco Koschany & Andre Zupur) erkämpfte.

Letzte Woche konnte man im ersten der drei abschließenden Derbys souverän den SV Adelsried mit 3:1 (Tore: Thomas Martinek, Felix Gloger & Marco Koschany) schlagen. Damit kann das Team von Trainer Schmid nun zuversichtlich zu den letzten beiden „Auswärtsspielen“ zum TSV Zusmarshausen II und der SpVgg Auerbach II fahren.

Ein letztes Mal in dieser Saison würden sich beide Mannschaften sehr über Ihre zahlreiche, als auch lautstarke Unterstützung freuen, ehe man dann gemeinsam am 01.06.2019 auf der Abschlussfeier die Saison gemütlich ausklingen lassen kann.

Tobias Kirschner

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.