Vorbericht: FC Horgau – TSV Täfertingen

Liebe Fußballfreunde,
wir begrüßen Sie recht herzlich zu unserem Heimspiel gegen den TSV Täfertingen. Ein besonderer Gruß gilt wie immer unseren Gästen und ihrem mitgereisten Anhang.
Endlich…..der erste Punktgewinn für den FC Horgau in der Saison 2015/16 ist perfekt!!! Sogar der erste 3er wäre im Spiel gegen den TSV Margertshausen durchaus möglich gewesen, doch letztlich musste man sich mit einer gerechten Punkteteilung zufrieden geben. Die Kleeblätter hatten zwar insgesamt weniger Spielanteile, doch Tormöglichkeiten waren auf beiden Seiten in etwa gleich viele vorhanden. Während in Halbzeit eins noch keine Tore fielen, besorgte Fabian Tögel nach einer schönen Kombination von Wieser, Stangl und Vogele in der 52. Minute den viel umjubelten 1:0 Führungstreffer für den FCHO. Danach verpasste es Maxi Vogele nach einem Konter, für die Vorentscheidung zu sorgen. Nach dem 1:1-Ausgleich in Minute 62 war es bis zum Ende hin ein offener Schlagabtausch mit viel Tempo, Einsatz und Leidenschaft.
Eine Woche zuvor standen die Grün-Weißen abermals mit leeren Händen da. Beim 2:3 gegen den TSV Schwabmünchen II agierte man zwar auf Augen-höhe, doch die eklatanten Fehler der Horgauer Hintermannschaft verhinderten einen möglichen Punktgewinn. Die Tore erzielten Omar Samouwel und Fabian Tögel. Gegen den TSV Täfertingen kommt es nun zu einem echten Kellerduell (Tabellenplatz 14 gegen 12). Beide Teams stehen mehr oder weniger mit dem Rücken zur Wand und für beide heißt es daher: verlieren verboten!
Besser als erwartet läuft es bei der 2. Mannschaft des FC Horgau. Mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen festigte man den Platz in der oberen Tabellenhälfte. Im Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten SSV Ottmarshausen konnte man sogar einen 0:1-Rückstand egalisieren und einen Punktgewinn verbuchen. Torschütze: Daniel Gai. Beim 1:0-Sieg im Derby gegen die 2. Mannschaft vom TSV Zusmarshausen überzeugten die Kleeblätter vor allem durch ihr diszipliniertes Defensivspiel. Die größeren Tormöglichkeiten waren zwar eindeutig auf Seiten der Zusser, doch die frühe 1:0-Führung durch Daniel Fix konnte man mit viel Einsatz und dem notwendigen Quäntchen Glück über die Zeit schaukeln.
Manuel Schmid


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.