Jugendfußball-Spielberichte KW 38

SG Horgau/Auerbach-Streitheim  – TSV Meitingen 2         4:10 (2:4)

Aufstellung:

Toni Egger, Moritz Erber, Lukas Reif, Maximilian Stocker, Maximilian Mahler, Julian Stroh, Silas Oberhausen, Fabian Schmolke, Nicolas Fischer, Samuel Roth, David Grolig

Bei 20 Grad Celsius und Sonnenschein freute sich die Mannschaft auf ihr erstes Spiel. Aber die Nervosität vor diesem ersten Spiel war den Spielern anzumerken. So kassierten wir auch in den ersten Minuten gleich 3 Gegentore. Es fehlte einfach die Gegenwehr, um den einzigen Spieler des Gegners, der alle 10 Gegentore schoss, zu stoppen. Einzig Silas gelang es durch seine 4 Tore, das Ergebnis zur Pause auf 2:4 und nach der Pause auf 4:6 zu verkürzen. Toni tat sein Bestes im Tor, konnte aber die individuellen Fehler seiner Vorderleute nicht korrigieren. Im Großen und Ganzen haben die Kinder trotzdem gut gespielt, konnten aber gegen den einen Spieler des Gegners nicht bestehen, da er ihnen in Dynamik und Vorausschauen weit überlegen war.

Wir wissen jetzt, wo unsere Schwächen sind und werden diese versuchen zu korrigieren.

Auf zum nächsten Spiel.

Uwe Eisenhardt

E2-Junioren


SG Adelsried/Bonstetten – SG Auerbach/Horgau 5:5 (4:1).

Torschützen: Manuel Eschey (2), Dominik Munteanu, Taha El Aidi, Ben Praß.

Gleich am Anfang nach der Corona-Zwangspause ein für alle aufregendes Fußballspiel sahen Trainer und Eltern in Adelsried. Nach der hohen Testspielniederlage gegen die E1 aus Altenmünster
ging es anfangs des Spiels auch wieder nach hinten los. Ein Sonntagsschuss, ein Torwartfehler, ein nicht weggeschlagener Ball und schon stand es nach 12 Minuten schon 4:0 für die clever agierenden Gastgeber.
Der gut aufspielende F1-Leihspieler Dominik Munteanu war es dann, der unsere Farben in der 18. Minute den ersten Treffer erzielte. Man hatte das Gefühl, dass unsere Mannschaft gegenüber den Adelsriedern nicht unbedingt so unterlegen war, wie es das Ergebnis zur Halbzeit ausdrückte. So stellten die Trainer Christian Quinttus und Maxi Hirsch in der Halbzeit- Pause etwas um und so konnte man den notwendigen Druck nach Vorne erzeugen. Der nach vorne geschobene Abwehrchef Manuel Eschey mit zwei Toren sowie Kapitän Taha El Aidi konnten die Anschlusstreffer erzielen. Das zwischenzeitliche Führungstor zum 5:3 steckten die Jungs ebenso weg und konnten in der Nachspielzeit aufgrund Verletzungspausen das vielleicht glückliche, aber durchaus auch verdiente 5:5 Unentschieden retten!
Da war wieder der Kampfgeist der schon in der letzten Spielzeit
bei den F-Junioren stellenweise aufblitzte, zu sehen, tolle Leistung Jungs!
Nächste Woche wartet mit dem TSV Neusäß das vermeintlich stärkste Team der Liga.

Christian Quinttus


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.