Situationsbericht Herrenfußball

Liebe Fußballfreunde,

 

24 Punkte, die beste Offensive der Liga und ein beachtlicher 5. Rang. Das ist nicht etwa ein Rückblick auf Saisons in Kreisliga oder Kreisklasse, sondern das Resultat der Bezirksliga-Hinrunde unserer ersten Mannschaft 2021. Nach einem etwas holprigen Start, wenn auch im Nachhinein betrachtet gegen die Spitzenreiter der Liga, folgten zuletzt 8 Spiele ohne Niederlage in Schwabens höchster Spielklasse.

Im vorletzten Heimspiel der Hinrunde war mit dem FC Stätzling eine absolute Topmannschaft zu Gast im Rothtal. Doch dass unser FC Ho in diesem Jahr durchaus im Stande ist auch solche Teams ärgern zu können, zeigte sich auch an diesem Sonntag abermals. Bereits nach 9 Minuten traf Maxi Vogele zur viel umjubelten Führung, ehe Valentin Blochum vor der Pause mit einem sehenswerten Freistoß erhöhte. Nach der Pause wurde die Partie zwar etwas fahriger, Felix Peter traf jedoch mit seinem ersten Bezirksligator zur Vorentscheidung. Im Anschluss markierte Stätzling noch den Anschlusstreffer, bevor Omar Samouwel den alten Abstand wiederherstellte, wodurch der FC Ho verdient mit 4:1 gewann.

Die Woche darauf stand dann das Auswärtsspiel beim TSV Aindling an -ebenfalls eine Topmannschaft, gespickt mit teils hochdekorierten Spielern. Doch auch hier wurde schnell klar, dass unsere Kleeblätter sich absolut nicht zu verstecken brauchten. Nach einem guten Start kam man dann allerdings etwas aus dem Tritt und lag zur Pause mit 1:0 zurück. Was dann nach der Pause folgte, war ein absolutes Statement an die Liga. Vor knapp 200 Zuschauern gegen solch einen Gegner zeigten die Männer von Trainer Stroh teils beeindruckendes Pressing, schnürten den Gegner ein und kamen zum verdienten Ausgleich durch Arthur Mayer (76.). In der Schlußphase hätte durchaus noch der Lucky Punch folgen können, aufgrund des schwächeren ersten Durchgangs, konnte man mit dem Auswärtspunkt aber ebenfalls gut leben.

Zu guter Letzt kam dann der selbsternannte Aufstiegsaspirant TSV Meitingen ins Rothtal. Im Nachhinein ein Derby, das seinen Namen absolut verdient hatte. 6 Tore, 2 rote Karten und viele heiße, umkämpfte Szenen sollten es in kurzweiligen 97 Minuten geprägt haben. Meitingen erwischte zunächst den besseren Start und konnte früh in Führung gehen. Arthur Mayer gelang noch vor der Pause nach schöner Flanke von Beckert der Ausgleich. Während der FC Ho vor dem Pausentee am Drücker und deutlich überlegen war, jedoch vorne teils zu fahrig spielte, wendete sich das Blatt zu Beginn der zweiten 45 Minuten. Zunächst flog den Hausherren ein unnötiger Eckball um die Ohren, ehe dann ein Freistoß von der Mittellinie als Vorlage zum 3:1 für die Gäste diente.

Nach diesen unnötigen Rückschlägen steckte man jedoch in keinster Weise auf, fightete sich zurück und kam zunächst in der 70. Minute durch Michi Vogele zum Anschluss, ehe Stephan Donderer per schönem Freistoß in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte. Was dann folgte, war für ein klassisches Derby eine Spur zu viel und nach einer weiteren Rudelbildung gab es sowohl für die Gäste als auch die Heimelf je noch eine glatt rote Karte und Rudelbildungen, die sich bis in den Kabinengang zogen.

Nach diesen heißen Spielen und der tollen Vorrunde geht es für unsere Elf jedoch schon direkt weiter und bereits in der kommenden Woche darf man den Tabellenführer aus Ecknach im Rothtal begrüßen. Im Anschluss daran geht es nach Mertingen, man empfängt Hollenbach und spielt zu guter Letzt in Bubesheim, bevor es in die Winterpause geht. Somit heißt es sich nicht auszuruhen, das Herz und Beine nochmals in die Hand zu nehmen und genau da weiter zu machen, wo man aufgehört hat.

 

Auch unsere zweite Mannschaft darf nach einem etwas schwächeren Start durchaus noch von einer guten Hinrunde in der A-Klasse sprechen. In den vergangenen Spielen fegte man zunächst Achsheim mit 8 zu 1 vom Platz (Tore: 4x Thomas Martinek, Elias Schmid, 2x Marco Koschany, Eigentor), bevor man im Anschluss das Derby in Adelsried verdientermaßen mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Torschütze des Tages war Christian Herr. Im letzten Heimspiel der Hinrunde war dann der aktuelle Tabellenführer aus Langweid noch eine Spur zielstrebiger und konnte somit verdient mit 4:1 gewinnen (Tor: Elias Schmid).

Unsere zweite Mannschaft darf nun in den zwei verbleibenden Heimspielen gegen Biberbach und Zusmarshausen 2 vor heimischem Publikum nochmals zeigen, dass sie durchaus oben mitspielen kann und sich dann in die verdiente Winterpause verabschieden.

Trotz der sinkenden Temperaturen freuen wir uns, Sie gerne wieder zahlreich zu unseren Heimspielen aber auch ebenso in der Ferne begrüßen zu dürfen und freuen uns über jeden Zuschauer, der das Kleeblatt lautstark unterstützt und somit Teil dieser aktuell sehr beeindruckenden Erfolgsgeschichte ist.


Ein Kommentar zu “Situationsbericht Herrenfußball

  1. Ihr seid ein so tolles Team derzeit und es macht irre Spaß, euch zu sehen. Man kann kaum einzelne Spieler hervorheben, da dass gesamte Team einfach Klasse zeigt. Ein absolutes Top Niveau und das Woche für Woche.
    Ich bin restlos begeistert!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.