Vorbericht: FC Horgau – SV Achsheim

Liebe Fußballfreunde,
wir begrüßen Sie an diesem Sonntag sehr herzlich zu unserem ersten Rückrundenspiel gegen den SV Achsheim. Im letzten Heimspiel gegen den TSV Fischach fuhr der FC Horgau einen ungefährdeten 5:2 Heimsieg ein. Die Kleeblätter erarbeiteten sich in der Anfangsphase zahlreiche Möglichkeiten und gingen verdient durch Tore von Stroh, Feistle und Schmid mit 3:0 in Führung. Die einzig nennenswerte Torchance im ersten Spielabschnitt nutzte die Staudentruppe zum Anschlusstreffer, ehe das „Phantom“ Feistle den alten Torabstand wiederherstellte. Nach dem Pausentee nutzte Youngster Raffi Wieser eine der zahlreichen Chancen zum 5:1, ehe Fischachs Sturmführer Christian Ullmann zum Endstand von 5:2 einnickte.
Beim Verfolgerduell in Langweid begannen die Gastgeber furios. In der Anfangsphase drückten die Langweider, die Mannen um Torhüter Feistle in ihre eigene Hälfte und erspielten sich Chance um Chance aber Hefele, Schmid und Co. überstanden diese Drangphase mit Einsatzwillen und dem nötigen Quäntchen Glück. Nach dieser Sturm und Drangphase setzen die Kleeblätter immer wieder Nadelstiche und gingen durch Tore von Feistle und Tögel mit 2:0 in Führung. Leider vergaben Raffi Wieser und Tobi „Karl-Heinz“ Kirschner im Anschluss, teilweise fahrlässig, beste Einschussmöglichkeiten. Der FC Langweid hingegen nutze einen Horgauer Stellungsfehler zum 2:1 Anschlusstreffer. Nach der Pausenansprache drängten die Langweider auf einen frühzeitigen Ausgleichstreffer, aber die Kleeblätter hielten bravourös dagegen. Dennoch kam die Heimelf zum nicht unverdienten Ausgleichstreffer, welchem wiederum ein unnötiger Stellungsfehler voraus ging. Nach dem Ausgleichstreffer begann für beide Mannschaften der Ritt auf der Rasierklinge, da beide Teams dreifach Punkten wollten und dementsprechend mit offenem Visier zu Werke gingen. Am Ende war es abermals Daniel Feistle der mit seinem Treffer zum 3:2 den Kleeblättern einen glücklichen und viel umjubelten Auswärtssieg bescherte.
Am vergangenen Wochenende trat die Mannschaft zum Spitzenspiel in Margertshausen an. Leider musste man auf die verletzten Julian Kaiser, Michael Vogele und auch Langzeiturlauber Phil Egle verzichten. Dafür hatte man mit Raffi Wieser und Patrick Steinle zwei vielversprechende A-Jugendliche im Gepäck. In den ersten Minuten waren die Gastgeber klar tonangebend, ohne jedoch zwingend vor dem Tor der Kleeblätter aufzutauchen. Mit dem ersten blitzsauber vorgetragenen Konter ging der FC durch Daniel Feistle in Führung. Auch nach dem Führungstreffer blieben Chancen auf Seiten der Heimelf, trotz klarer Feldüberlegenheit, absolute Mangelware. Kurz vor dem Seitenwechsel kam der SSV, durch eine kritische Strafstoßentscheidung, dann doch noch zum Ausgleichstreffer. Nach dem Pausentee fanden die Horgauer besser in die Partie und erarbeiteten sich Feldvorteile. Doch im Gegenzug nutzte der Tabellenführer den ersten Stellungsfehler zur 2:1 Führung. Auch den zweiten Abwehrschnitzer nutzte der SSV abgezockt zum 3:1. Der FC Ho versuchte nun abermals einen Rückstand zu korrigieren, jedoch vergaben Feistle und Tögel beste Torchancen. Der Gastgeber hingegen nutzte wiederum eine Unachtsamkeit gnadenlos zum 4:1. Im Anschluss vergaben die Kleeblätter und Pechvogel Fabian Tögel scheiterte darüber hinaus vom Elfmeterpunkt. Am Ende des Tages setzte sich der souveräne Herbstmeister verdient mit 4:1 durch.
Die 2. Mannschaft kann derzeit nicht an die erfolgreichen Spiele zu Saisonbeginn anknüpfen. Sowohl im Heimspiel gegen den einen starken TSV Fischach 2 als auch in Langweid musste man eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Es bleibt die Hoffnung auf erfolgreichere Vorstellungen zum Rückrundenstart.
Erneut gilt der Dank allen unseren lautstarken und treuen Fans, die uns stets zahlreich unterstützen, insbesondere bei den Auswärtsspielen. Wir wünschen Euch ein gutes, faires und erfolgreiches Heimspiel gegen den SV Achsheim.

Franz Stroh


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.