Vorbericht zu den Spielen gegen Dinkelscherben und Achsheim

Liebe Fußballfreunde,

wir begrüßen Sie recht herzlich zu den Heimspielen gegen den TSV Dinkelscherben und den SV Achsheim auf der Sportanlage Rothtal.

Auf einen zufriedenstellenden Saisonauftakt kann bis dato unsere erste Mannschaft zurückblicken. In der grundsätzlich schweren Urlaubsphase gelang es nicht nur 8 Punkte aus 4 Spielen zu holen, sondern man ist aktuell auch noch ungeschlagen.

Allerdings hätte man gut und gerne noch zwei Zähler mehr auf dem Konto haben können, da man gegen den TSV Schwabmünchen II erst in letzter Minute den unnötigen Ausgleich kassierte. Bis zu diesem Zeitpunkt gestaltete die ersatzgeschwächte Horgauer Elf das Spiel überlegen und war somit verdient nach Treffern von Michael Vogele & Philipp Mayer mit 2:1 in Führung. Trotz des späten Gegentreffers bleibt dieses Ergebnis gegen die Bayernliga Reserve dennoch ein Erfolg.

Als sich bereits eine Woche später die ersten Urlauber zurückmeldeten, ging es dann gegen die SpVgg aus Westheim. In einem überlegen geführten Spiel schaffte man es zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen zu lassen, dass die 3 Punkten im heimischen Rothtal blieben. Somit konnte man ungefährdet einen verdienten 3:0 Sieg einfahren. Zunächst brach nach 40 Minuten Samouwel Omar nach herrlicher Flanke von Peter Berger das Eis, ehe Marco Koschany in der 63. Minute bereits die Vorentscheidung erzielen konnte. Der Schlusspunkt gegen einen über weite Strecken überforderten Gegner blieb dann Philipp Mayer überlassen, der mit einem traumhaften Schlenzer aus 25 Metern in der 82. Minute das 3 zu 0 erzielen konnte.

Somit durften unsere Mannen als Tabellenführer zum Derby und gleichzeitigen Spitzenspiel nach Zusmarshausen fahren. Hier zeigte man in der ersten Halbzeit deutlich, warum man als Spitzenreiter anreiste. Lediglich über die Tatsache, dass man nur ein Tor aus dieser Überlegenheit erzielen konnte, dürfte im Nachhinein etwas schmerzen. So war es Michael Vogele, der nach schöner Flanke von seinem Bruder den verdienten Führungstreffer erzielen konnte. Die zweite Hälfte startete dann wohl mit einem Weckruf für den TSV Zusmarshausen, als Samouwel Omar direkt nach Wiederanpfiff lediglich den Pfosten traf. Von diesem Zeitpunkt an wurde die Heimmannschaft stärker, während das Spiel unserer Elf zunehmend fahriger wurde. In der 52. Minute fiel folglich dann der Ausgleichstreffer nach einer mäßig verteidigten Ecke. Nach weiteren ungeordneten 15 Minuten stabilisierte man sich zwar wieder, jedoch wurden dann leider einige Angriffe unsauber zu Ende gespielt oder es haperte schlicht am Abschluss.

Bereits am kommenden Sonntag kommt es nun zum nächsten Derby und Spitzenspiel gegen den TSV Dinkelscherben. Hier gilt es zu zeigen, dass man nun wieder in voller Kaderbreite trainieren und spielen kann und daraus den nötigen Profit zu schlagen.

Unsere zweite Mannschaft leidet aktuell leider etwas unter des knapp besetzten Kaders und somit noch mehr unter der Urlaubszeit. Im Heimspiel gegen den stark einzuschätzenden FC Langweid erwischte man zudem noch einen rabenschwarzen Tag und kam mit 2:12 unter die Räder. Eine Woche später gelang es aber bereits die Lehren aus diesem Spiel zu ziehen und man konnte sich verdient einen Punkt gegen den VfL Westendorf erkämpfen. Anschließend ging es auch für die Zweite nach Zus zum Derby und hier konnte man sich nochmals steigern, erspielte sich teils klare Torchancen, stand hinten sicher und somit ist das erspielte 0:0 sogar fast noch etwas zu wenig.

Für die Mannen um Trainer Schmid heißt es nun gegen den SV Achsheim einfach „am Ball zu bleiben“ und an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen, dann wird mit Sicherheit auch bald der erste Dreier folgen.

Zu den zwei wichtigen Spielen auf der heimischen Roththal-Anlage würden wir uns einmal mehr sehr über Ihre lautstarke, sowie zahlreiche Unterstützung freuen.

Tobias Kirschner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.