Frauen-Bezirksliga – 2. Spieltag: FC Horgau – TSV Binswangen 3:0 (1:0)

Auch im zweiten Saisonspiel konnten die Kleeblätterinnen den Platz als Sieger verlassen. Allerdings tat man sich in der 1.Halbzeit sehr schwer, um gegen die robuste, aber faire Spielweise der Binswangerinnen entgegenzutreten. Bereits in der 2. Minute hatte Elisa Wandinger das 1:0 für die Hausherrinnen auf dem Fuß, kam aber im 1 gegen 1 Duell nicht an der Binswanger Torfrau vorbei. In der 17. Minute musste dann auch noch die Horgauer Spielmacherin und Spielertrainerin Kathrin Kawalla das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Es war ein kampfbetontes Spiel, was sich zu Großteilen im Mittelfeld abspielte und wenig Möglichkeiten auf beiden Seiten bot. In der 30. Minute war es aber so weit, Sabine Custodis konnte sich mit schöner Einzelleistung gegen 2 Abwehrspielerinnen durchsetzen und ins lange Eck schießen. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, der FCHo dominierte zwar das Spiel, konnte aber keine zwingenden Chancen herausspielen.
In der 2. Halbzeit präsentiere sich der FCHo zielstrebiger und drängte Binswangen hinten rein. Aber zahlreiche gute Angriffe wurden dann schlussendlich zu unkonzentriert ausgeführt, oder abgeschlossen. Nach einer Stunde war es dann Elisa Wandinger die alleine vor der Gäste Torfrau auftauchte und überlegt an ihr vorbei zum 2:0 schob. Unverständlicherweise schalteten die Kleeblätterinnen etwas zurück und so kam Binswangen 3 – 4 zu sehr guten Tormöglichkeiten. Aber aller scheiterten an der super aufgelegten Horgauer Torfrau Verena Knöpfle, die in dieser Phase des Spiels den Anschlusstreffer mehrfach verhinderte. Als sich der FCHo wieder gefangen hatte erzielten sie auch gleich das entscheidende 3:0. Wiederrum durch Sabine Custodis in der 80. Minute. Nun war das Spiel gelaufen. Von Binswangen kam jetzt nicht mehr viel und der FCHo vergab in Person von Elisa Wandinger sogar noch das 4:0, als sie es fertig brachte aus 2 Metern über das Tor zu schießen.
Im Großen und Ganzen geht der Sieg für die Kleeblätterinnen in Ordnung, obwohl man vor allem in der 1. Halbzeit kein gutes Spiel gezeigt hatte, aber durch die Leistungssteigerung im 2. Abschnitt durchaus verdient. Am nächsten Sonntag (17 Uhr) geht es dann zu einem starken TSV Gersthofen, die sich im Sommer gut verstärkt haben. Aber wenn das Team es schafft 90 Minuten hochkonzentriert zu spielen, sollte dort auch was zu holen sein.

FC Horgau: Knöpfle – Sigel, Wieland, Behrendt, Ziegler – Hartmann, Kilian – Custodis, Kawalla (ab 17. Heinzl / ab 65. Schmuttermair), Heichele (G/85.) – Wandinger
Tore: 1:0 Custodis (30.), 2:0 Wandinger (60.), 3:0 Custodis (80.)
SR: Alexander Bleicher (Königsbrunn)
ZS: 30

bearbeit Foto


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.