Jugendfußball-Spielberichte KW 40

F1-Junioren: SpVgg Bärenkeller – SG Horgau/Auerbach 5:2 (2:0).

Torschützen: Dominik Munteanu; Younes El Aidi.

Schnell lag man mit 0:3 in Rückstand gegen einen sehr spielstarken Gegner. Mit Einsatzwille und Kampfgeist konnten wir dann auf 2:3 verkürzen – am Ende lies dann aber die Kraft und die Konzentration nach und man bekam nochmal zwei Gegentore. Unsere Jungs lernen immer mehr dazu und haben einen tollen Teamgeist, vor allem auch im Spiel gegen stärkere Gegner.


Jörg Fischer


F2- Junioren: TSV Ellgau – SG Horgau / Auerbach II  2:0 (1:0)

Aufstellung: Toni Egger, Maximilian Mahler, Julian Stroh, Silas Oberhausen, Fabian Schmolke, Moritz Erber.


Bei angenehmem Wetter fand unser erstes Auswärtsspiel statt. Der Gegner spielte Fair-Play, da wir nur mit 6 Spielern angereist waren. Nach der Erwärmung wurde noch mal Mut zugesprochen. Das Spiel war wieder von viel Nervosität und Unkonzentriertheit geprägt. So passten wir nach 3 Minuten nicht auf, so dass ein Gegner frei auf unser Tor zulaufen konnte und den Ball unhaltbar einschoss. In der Folge erspielte sich der Gegner regelmäßig Chancen, die aber Toni alle abwehren konnte. Selbst kamen wir nicht zu Chancen, da im Vorwärtsgang immer wieder die falschen Entscheidungen getroffen wurden.

Zur Halbzeit wurden noch mal unsere Fehler angesprochen. Mit der Einstellung es besser zu machen ging es in die 2. Halbzeit. Jetzt lief das Spiel nach vorn etwas besser, obwohl wir es nicht schafften zu einem Abschluss zu kommen. In diese Phase, wo wir Gleichwertigkeit erreichten, kassierten wir nach 8. Minuten in der 2. Halbzeit das 0:2, weil ein schon gewonnener Ball nicht konsequent geklärt wurde. Nach diesem Tor gelang es uns, durch ein paar schöne Spielzüge in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen. Die beste Aktion war ein Pfostenschuss, der eigentlich ein Tor verdient hatte, aber diese 2. Halbzeit war vom Spielerischen besser. In den letzten 5 Minuten passierte nichts mehr, da wir es wiederum nicht verstanden, den Ball konzentriert nach vorn zu bringen.

Das größte Manko was es noch zu beheben geht, ist das fehlende kämpferische Element und die fehlende Entscheidungsfreudigkeit.


Uwe Eisenhardt

E2-Junioren: SG Auerbach/Horgau 2 – FC Langweid 2 3:7 (1:3).

Torschützen: Ben Praß (2), Taha El Aidi.

Ein Spiel mit offenem Visier zeigten beide Teams in der Offensive – mit einem Haken: Unser Team traf Latte und Pfosten, die Gästen hingegen trafen ins Tor! So stand es bereits nach 13 Minuten wieder 0:2. Vier Treffer hätten Eschey, El Aidi, Praß + Co. gut und gerne eigentlich erzielen müssen. Ben konnte dann doch noch mit dem 1:2 etwas zählbares für unsere Farben vor der Halbzeit erzielen. Nach dem Pausentee stellten wir noch mehr auf Offensive um und stellten Ben wieder weiter nach vorne. Was gleich danach zum Erfolg führte, indem er den 2:3 Anschlusstreffer erzielte. Die sturmstarken Gäste zeigten im Verlauf weiter mit Kontern ihr gefährliches Überzahlspiel gegen unsere aufgerückten Abwehrreichen. Nun zeigte der mittlerweile beste Mann auf dem Platz, unser Torhüter Noah Quinttus, ein ums andere Mal seine Stärke und verhinderte mit einigen Paraden einige Treffer. Der 2:5 Führungstreffer der Langweider brach dann den Willen von Spielern und Trainern, immerhin konnte Taha mit dem 3:7 den Enstand herstellen. So war es eigentlich ein gutes Spiel unserer Mannschaft, wo man aufgrund der vergebenen Chancen oder einfach auch durch Pech, nicht unbedingt als Verlierer vom Platz gehen hätte müssen – aber so ist es eben im Fußball..

Christian Quinttus


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.