Weiter! Immer weiter!

… anders kann das Motto für die kommenden Wochen für den FC Horgau nicht lauten!

(Von Julian Christ)

Nach einigen vielversprechenden Vorbereitungsspielen mit „voller Kapelle“, startete unsere 2. Mannschaft unter Trainer Manuel Schmid voller Elan in die A-Klassen-Saison 2021/22. Im ersten Härtetest gegen den SC Biberbach, musste man dann allerdings eine recht klare 7:3-Pleite hinnehmen. Mit den Torschützen Tommy Schweier und Neuzugang Alexander Wahl, trafen zwei Neulinge für die Kleeblätter. Fabian „Koisi“ Koislmeyer markierte den dritten Horgauer Treffer. Wir sind uns sicher, dass die Jungs der Zweiten auch dieses Jahr wieder spannende Spiele abliefern werden und durch gute Leistungen zeigen, dass es im Rothtal nichts zu holen gibt.

 

Nach bereits vier Spieltagen in der Bezirksliga Schwaben Nord, findet man unsere Kicker derzeit in der Tabelle auf Rang 10 wieder. Ein Torverhältnis von 6:5 und 4 Punkte, werden dem spielerischen Auftreten unserer 11 nur schwer gerecht. Nach dem schweren Start gegen die Spitzenmannschaft des VfL Ecknach wo es noch keine Bezirksliga-Punkte gab, konnte man unter der Woche dann allerdings mit einem klaren 4:0-Sieg gegen den FC Mertingen, den ersten Dreier einfahren. Ein Doppelpack von Michael Vogele, Tore von Valentin Blochum und Fabian Tögel brachten den Sieg im Rothtalstadion. Auch beim Auswärtsspiel nur vier Tage später in Hollenbach, konnte bei abenteuerlichem Wetter von Sturm bis Sonnenschein, an die starke Leistung angeknüpft werden. Mit einem 2:2, durch zwei Tore von Philipp „Artschi“ Mayer, konnte zählbares aus „Huiabo“ mitgenommen werden.

 

Vergangenen Sonntag kam nun der Aufstiegsaspirant aus Bubesheim ins Roth-tal. In den ersten 45 Spielminuten waren die Gäste allerdings nur aus Pflichterfüllung auf dem Platz und ließen alle Erwartungen auf einen Auswärtsdreier im Regen von Horgau untergehen. Eine überragende rechte Seite mit dem Duo Markus Petzold und Philipp Mayer machte den Gästen das Leben schwer. Zudem bereitete ein stark aufspielender Valentin Blochum, durch brandgefährliche Standards, der Bubesheimer Hintermannschaft viel Mühe. Horgau kreierte im weiteren Spielverlauf Chance um Chance. Wie allerdings schon alte Weisheiten aus dem Fußball belegen, bekommt stets der die Tore, der sie vorne nicht macht. Genau so ging es dann unserer Elf. Mit dem letzten Angriff konnte der SC Bubesheim überaus glücklich das 0:1 und somit den Endstand der Partie erzielen. Patrick Merkle war es, welcher nach einem Bubesheimer Angriff frei am Sechzehner zum Schuss kam und dem bis dato starken Häberl, keine Chance auf nassem Rasen ließ. Der darauffolgende Jubel, für welchen Merkle völlig berechtigt „Gelb“ sah, bestätigte die Meinung vieler Zuschauer. Bubesheim hatte wohl nicht ganz begriffen, was die 90 Minuten vor dem Siegtreffer passiert war und man stellte sich die Frage ob das denn sein müsse…

Unter dem Strich, hätte man mit einer überragenden ersten Halbzeit und auch guten Aktionen im zweiten Spielabschnitt durchaus drei Punkte verdient gehabt.

Nun gilt es zügig den Mund abzuwischen und an den starken Leistungen anzuknüpfen!

Bereits am Mittwoch, den 25.08. geht es weiter gegen den FC Affing. Die Aufgabe hier wird bestimmt nicht leichter, aber unsere Mannschaft wird alles geben um Zählbares aus dem Landkreis Aichach-Friedberg mit an die Roth zu bringen. Anpfiff in Affing ist um 18:15 Uhr.

 

Das darauffolgende Wochenende – Sonntag, 29.08.2021 – könnte durchaus wieder ein möglicher Sechs-Punkte-Sonntag in Horgau sein: Unsere zweite Mannschaft bekommt es ab 14:30 Uhr mit den Gästen aus Batzenhofen/Hirblingen zu tun. Da auch die Gäste bis dato noch mit leeren Händen dastehen, gilt es hier wichtige Zähler einzufahren.

Die Jungs der Ersten bestreiten den 6. Spieltag im Derby gegen die Gäste aus Altenmünster. Die Wichtigkeit dieses Spiels könnte nicht deutlicher werden, indem das Tabellenschlusslicht alles dafür tun wird, unsere Mannschaft zu fordern.

 

Wir blicken auf spannende und gleichzeitig sehr wichtige Partien in den kommenden Wochen, wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg und hoffen auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung von den Rängen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.