Bericht zum Herrenfußball 10/21

Liebe Fußballfreunde,

während in der letzten Ausgabe des Kleeblatts noch kein finales Urteil über den Saisonstart gefällt werden konnte, lässt sich nun definitiv festhalten, dass unsere Herrenmannschaften beide bestens im Ligabetrieb angekommen sind.

Im Heimspiel gegen Ziemetshausen wartete ein guter Gegner auf die Elf um Trainer Franz Stroh. Allerdings gelang es unserer Heimelf einmal mehr in dieser Saison mit den ersten Chancen direkt die Führung zu erzielen und diese nur wenige Zeit später sogar auszubauen. So war es Fabian Tögel, der bereits nach 5 Minuten zur Führung traf, ehe Arthur Mayer nach 16 Minuten erhöhte. Nach der Halbzeit waren es dann die Gäste, die auf den Anschluss drängten und diesen auch nach 65 Minuten erzielten. Jedoch gelang es Fabian Tögel bereits drei Zeigerumdrehungen später den zwei-Tore-Abstand wiederherzustellen und zum verdienten 3:1 Endstand einzuköpfen.

Ein wahres Spektakel sollte es dann eine Woche später im Auswärtsspiel beim TSV Pöttmes geben. Zwar hatte die Heimelf gerade in der ersten Halbzeit selbst noch die ein oder andere Gelegenheit zum Tor, wirkte dann aber phasenweise überfordernd mit der Offensivpower unserer Kleeblätter. Dementsprechend deutlich gewann der FC Ho mit 7:0 und überraschenderweise konnten sich sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. (P. Beckert, M. Vogele, F. Tögel, O. Samouwel, M. Petzold, T. Martinek, A. Mayer)

Nach solch einem Ergebnis ist es in der Folge dann bekanntlich oft so, dass die Mannschaft entweder einen Gang zurückschaltet oder aber sich in einen Lauf gespielt hat. Und in dieser Saison tritt erfreulicherweise letzteres ein. Im Heimspiel gegen den FC Günzburg nämlich legte die Offensive erneut los, erzielte wiederum 5 Tore, wenn auch die Defensive teilweise etwas wacklig erschien in dieser Woche. Erneut gelang mit den ersten Chancen bereits eine 2:0-Führung und es durften die Tore von Arthur Mayer (6.) und Maxi Vogele (9.) ausgiebig bejubelt werden. Jedoch war der FC Günzburg gerade in der Offensive durchaus namenhaft und gut aufgestellt und so entwickelte sich im weiteren Verlauf ein munteres Hin & Her. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste erzielte Omar Samouwel das 3:1 (35.) und Fabian Tögel konnte sogar das vierte Heimtor des Tages beisteuern. Nach zwei unglücklichen Aktionen in der Defensive, die jeweils zu einem Gegentor führten und einem weiteren Tor von Arthur Mayer (68.) konnten dann aber beim Endstand von 5:3 erneut drei verdiente Punkte eingefahren werden.

Eine Woche darauf im Spiel gegen Nördlingen 2 trafen die Kleeblätter dann auf eine entsprechend gut ausgebildete, junge Truppe, die unserer Elf von Beginn an alles abverlangte. Nach einem schwächeren Start und dem daraus resultierenden Rückstand kämpfte man sich jedoch zurück, legte die Tugenden der letzten Wochen an den Tag und gestaltete das Spiel offen. Insbesondere nach der Pause schnürte man den Gegner wahrlich hinten ein und kam auch zum verdienten Ausgleich durch Arthur Mayer (60.). Darauf folgte ein munteres Auf und Ab, bei dem beide Mannschaften durchaus den Siegtreffer hätten erzielen können, aber es blieb beim gerechten Unentschieden. Mit nunmehr 19 Punkten auf dem Konto und einem beachtlichen 6. Platz in der Bezirksliga steht unsere erste Mannschaft absolut im Soll und kann in den kommenden Spielen gegen teils namenhafte Gegner befreit aufspielen und dabei vielleicht den ein oder anderen hoch dekorierten Verein ärgern. Im Heimspiel gegen Stätzling, auswärts in Aindling und wiederum daheim gegen Meitingen wäre man vor der Saison voraussichtlich froh gewesen überhaupt zu punkten. Aber insbesondere durch die gezeigte Heimstärke darf man sich hier durchaus Hoffnung auf den ein oder anderen weiteren Punkt gegen den Abstieg machen.

Auch unsere zweite Mannschaft ist mittlerweile nach einem etwas holprigen Start in der Saison angekommen. Zwar zeigt sich sowohl in den Ergebnissen als auch in der Art & Weise immer noch Licht und Schatten, unter dem Strich kann Trainer Manuel Schmid jedoch mit der Ausbeute zufrieden sein.

Einem in der Offensive noch etwas ernüchternden 0:0-Unentschieden gegen Westendorf folgte ein viel umjubelter Sieg gegen eine gute Gablinger Mannschaft. In dem sehr hitzigen Spiel gelang es unserer „Zweiten“ einen Rückstand zu drehen und am Ende das Spiel mit 3 zu 2 für sich zu entscheiden. (2x Julian Kaiser, Felix Peter). Eine Woche darauf sollte sich dann aber wieder mehr Schatten als Licht zeigen und erneut gelang kein Tor vor heimischer Kulisse und so reichte es erneut nur zu einem 0:0 gegen Nordendorf. Das ständige Auf & Ab bestätigt dann auch wieder das vergangene Spiel beim TSV Gersthofen 2. Gegen eine gute Mannschaft zeigten sich die Kleeblätter wieder von ihrer besseren Seite und drehten das Spiel am Ende zu einem 2:1-Auswärtserfolg (David Preuß, Christian Herr).

Auch bei der zweiten Mannschaft zeichnet sich daher durchaus ein positiver Trend ab. Man ist seit nunmehr sieben Spielen ungeschlagen und wusste in vielerlei Hinsicht zu überzeugen. Jetzt heißt es noch die Schwächen weiter zu minimieren und dann seine Serie in den Spielen gegen Achsheim, Adelsried und Langweid weiter auszubauen.

Auch wenn die Tage kürzer, kälter und grauer werden, würden wir uns sehr freuen Sie möglichst zahlreich zu den bevorstehenden Spielen begrüßen zu dürfen und gerne bejubeln wir die nächsten Punkte auch mit dem ein oder anderen ehemaligen Fußballer des FC Horgau, der mal wieder auf dem Sportplatz kommt und sich vom Erfolg unseres Kleeblatts anstecken lässt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.