Frauen-Bezirksliga – 3. Spieltag: TSV Gersthofen – FC Horgau 5:2 (5:1)

Im 3. Saisonspiel mussten die Damen des FCHo eine bittere Auswärtsniederlage einstecken.
Schuld daran, waren vor allem die desolaten 5 Minuten vor der Halbzeitpause, als die Kleeblätterinnen 3 Gegentore, einen Elfmeter und eine Rote Karte gegen sich bekamen.
Verletzungsbedingt fehlt dem FCHo wohl bis zur Winterpause die Spielertrainerin Kathrin Kawalla, die sich im Binswangen Spiel einen Innenbandriss zugezogen hatte. Gute Besserung Kathi!
Das Spiel begann für den FCHo eigentlich ganz gut. Bereits in der 5. Minute konnte Elisa Wandinger das 0:1 erzielen. Danach kam Gersthofen zwar besser ins Spiel konnten sich aber keine Nennenswerten Chancen herausspielen. In der 19. Minute war es dann die Gersthoferin Vanessa Straub die sich mit Ihrer Schnelligkeit der Hintermannschaft der Horgauerinnen entledigte und unhaltbar für Torfrau Verena Knöpfle einschießen konnte. In der 25. Minute ging das Gersthofen sogar in Führung. Wieder einmal spielte Gersthofen ihre Schnelligkeit im Angriff aus und Johanna Schultze erzielte das 2:1. In der Folgezeit hatte der FCHo auch noch richtig gute Möglichkeiten, aber weder Theresa Heichele, oder Elisa Wandinger konnten die Großchancen nutzen. Dann begannen die 5 Minuten, die man beim FCHo so schnell nicht vergessen wird. In der 40. Minute war es, die an diesem Tag ganz stark aufspielende, Vanessa Straub die das 3:1 erzielen konnte. In der 42. Minute kam es dann ganz bitte für die Kleeblätterinnen. Franziska Behrendt konnte ihre Gegenspielerin Christina Berchtenbreiter nur am Arm festhalten und sah nach dieser Notbremse die Rote Karte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Kerstin Weidenbacher zum vorentscheidenden 4:1. Und weil an diesem Tag alles gegen den FCHo lief und das Spiel vollkommen auf Seiten des TSV war, sprang ein abgewehrter Ball, von der herauslaufenden Verena Knöpfle, genau vor die Füße von Vanessa Straub und diese konnte aus ca. 30 Meter hoch ins Tor schießen. Zum Glück war dann Halbzeitpause.
Man stellte beim FCHo nun etwas um und wollte sich keinesfalls abschießen lassen. Auch in die 2. Halbzeit starteten die Kleeblätterinnen gut. Bereits in der 47. Minute konnte Sabine Custodis, in Unterzahl, das 5:2 erzielen. Dem FCHo gelangen zwar noch einige gute Angriffe in Richtung Gersthofener Tor, aber zählbaren sprang leider nicht mehr heraus. Auch Gersthofen hatte noch 4 – 5 richtig gute Gelegenheiten. Scheiterten aber immer wieder an der hervorragenden Horgauer Torfrau. Am Ende verlor man zwar verdient mit 5:2. Aber die Mannschaft zeigte in der 2. Halbzeit Moral, Willen und Einsatzfreunde, um gegen die in Überzahl spielenden Gersthofener Damen entgegenzutreten. Gerade auf diese 2.Halbzeit lässt sich in der nächsten Zeit aufbauen, wenn man in den nächsten schweren Partien antritt.
Am Sonntag, den 04.10.15, 17 Uhr trifft man im nächsten Heimspiel auf den starken Aufsteiger SpVgg Brachstadt-Oppertshofen.

FC Horgau: Knöpfle – Sigel (ab 46. Rank), Heinzl, Behrendt, Ziegler – Wieland (ab 43. Schmuttermair), Hartmann – Heichele, Custodis, Kilian – Wandinger (ab 54. Sigel / ab 73. Wandinger)
Rote Karte: Franziska Behrendt (42./Horgau/Notbremse)
Tore: 0:1 Wandinger (5.), 1:1 Straub (19.), 2:1 Schultze (25.), 3:1 Straub (40.), 4:1 Weidenbacher (43./FE), 5:1 Straub (45.+1); 5:2 Custodis (47.)
SR: Klaus Schneeweis (Friedberg)
ZS: 40


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.