Aktuelles aus dem Jugendfußball

Natürlich macht die Corona-Pandemie auch dem Jugendfußball einen Strich durch die Rechnung!

Trainingsbetrieb
Seit Ende Mai/Anfang Juni können auch die Jugendfußballerinnen- und Fußballer wieder mit einem eingeschränkten und kontaktlosen Trainingsbetrieb (Abstands- und Hygieneregeln, Begrenzung der Teilnehmerzahlen) beginnen. Sprich nach der Hallensaison und vier Monaten ohne Fußball und Teamkollegen starteten die Jugendteams wieder mit einem besonderen „Technik- training“, da ja noch kein Körperkontakt erlaubt ist. Nach einigen Videokonferenzen mit Vorständen, Jugendleitern konnte ein Konzept in Anlehnung an die Vorgaben des DFB und BFV erarbeitet und den Trainerinnen- und Trainern an die Hand gegeben werden.
Spielbetrieb – wie geht es weiter?
In Arbeitsgruppen mit Vereinsvertretern und Verantwortlichen tagte der BFV auch über die Fortsetzung oder den Abbruch der laufenden Saison 2019/2020. Während im Herrenbereich (wie auch im Frauen- und Mädchenfußball!) die Saison fortgesetzt wird, entschloss man sich in den Gremien hier zum sofortigen Abbruch der aktuellen Spielzeit, Vor- und Nachteile wurden abgewogen: Hauptsächlicher Begründung war der 53%-Anteil des Spielbetriebs in Gruppen („Breitensport ohne Aufstieg) in sieben wachtsums-orientierten Altersklassen. Ebenso die hohe Anzahl der A-Junioren mit Übergang zu den Herren und natürlich die weiterhin rückläufigen Mannschaftszahlen, die durch die Zwangspausen möglicherweise noch zu einer Verringerung der Spielerzahlen beigetragen haben. Abstiegs- und Aufstiegsfragen wurden geregelt:  Die Tabellen werden durch eine „Quotientenregelung“ beim Aufstieg geradegerückt, der Abstieg wurde bei Teams mit 0-Punkten beschlossen. Was die neue Saison anbelangt, so sind die Planungen für einen Starttermin Mitte September anberaumt, je nachdem wann wieder ein Wettkampfbetrieb von der Bayerischen Staatsregierung zugelassen wird. Nach der weiteren Entwicklung der Covid19-Pandemie kann es drei unterschiedliche Szenarien mit- oder ohne Unterbrechung für die nächste Spielzeit geben. Wir sehen das Ganze jetzt mal positiv und rechnen mit einer im September beginnenden und ohne Unterbrechung statt-findenden einfachen Runde mit 10 Mannschaften pro Liga. Im Frühjahr 2021 wäre dann ein neues Spieljahr mit den bestehenden Altersklassen mit Auf- und Abstieg in die Saison 2021/22. So können wir bei den Altersklassenwechsel bereits jetzt beim eingeschränkten Trainingsbetrieb vollziehen, um die Kinder- und Jugendlichen schon vor den Sommerferien an die neuen Teams oder evtl. anderen Trainern zu gewöhnen, abhängig nach der bereits feststehenden Trainerbesetzung. Die herauskommenden A-Jugendlichen können bereits jetzt in den Herrenbereich überführt werden. Vielleicht ein kleiner Vorteil aufgrund der Situation.
Deswegen sind wir seit der Bekanntgabe des Saisonabbruchs plötzlich und abrupt in den Planungsbereich für die neue Saison hineingerutscht. Nach einer Videokonferenz kam heraus, dass eine Vielzahl unserer Trainerinnen- und Trainer auch für die nächste Saison zugesagt haben und durch Umbesetzungen aber wie jedes Jahr, noch Lücken im Trainerstab gibt, die es für die Verantwortlichen nun zu füllen gibt! Bei Interesse an der Fußball-Jugendarbeit stehen wir Ihnen als jederzeit zur Verfügung. Auch unsere älteren Jugendspieler könnten so langsam hier mit eingebaut werden. Speziell im F-Jugendbereich könnte z.B. aus den Reihen unserer Eltern auch hier Verstärkung zur neuen Saison guttun. Bitte meldet Euch!

Doch nun freuen wir uns erst mal auf ein Wiedersehen mit unseren Spielerinnen- und Spielern beim Training!

Absagen aufgrund der Corona-Pandemie

  • Jugendfußball-Sommerturnier Anfang Juli auf der Sportanlage wurde abgesagt
  • Jugendfußball-Soccercamp Ende Juli in Dinkelscherben wurde abgesagt
  • Altpapiersammlung vom 27.06.2020 verlegt auf Samstag, 21. November 2020.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Christian Quinttus
Jugendleiter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.